HAUPTSEITE VORSTAND

FACHWARTE AUFGABEN TERMINE EREIGNISSE

MITGLIEDSVEREINE KOOPERATIONEN FACHTAGUNG FÜR NATURSCHUTZ

DEUTSCHE WANDERTAGE EUROPÄISCHE WANDERVEREINIGUNG WANDERWEGE

Wanderverband Niedersachsen

Landesverband Niedersachsen Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V.

Europäische Wandervereinigung

Die Europäische Wandervereinigung (EWV)
wurde im Jahre 1969 in Raichberg/Schwaben auf Initiative von Präsident Georg Fahrbach vom Deutschen Wanderverband gegründet.
Ihr gehören 56 Wandervereinigungen in 29 Europäischen Staaten an; ferner drei Gastmitglieder
in Israel und Marokko.
Die EWV setzt sich ein für ein Europa des Wanderns, der Pflege der Landschaft und von Natur und Umwelt. Es sind 12 Fernwanderwege als Europawanderwege geschaffen worden. Jährlich findet abwechselnd in einem Mitgliedsland eine Jahrestagung statt, die Wanderer aus den 29 Staaten zusammenführt. Seit 1990 in Ungarn verbindet der Wiehengebirgsverband Weser - Ems e.V. mit den EWV - Jahrestagungen eine Wanderfahrt. Dabei lernen die Teilnehmer wandernd europäische Landschaften kennen und schließen Freundschaften mit Wanderern europäischer Länder.

EURO RANDO

Den Beginn des dritten Jahrtausends nahm die Europäische Wandervereinigung zum Anlass, eine Europawanderung zu organisieren. Zwischen April 2000 und September 2001 erwanderten mehrere tausend Wanderer die damals 11 Europawanderwege.
Am 30. September 2001 schloss mit einer eindrucksvollen Abschlussveranstaltung am Sitz des Europäischen Parlaments in Straßburg die erste Europawanderung, verbunden mit der Jahrestagung der EWV.
Der überzeugende Erfolg führte zu dem Beschluss, Europawanderungen mit der Bezeichnung EURORANDO in fünfjährigem Abstand zu wiederholen.
2006 organisierte der Klub Tschechischer Touristen die zweite EURORANDO in Budweis.
2011 luden die spanischen Wanderfreunde zur dritten EURORANDO in die Städtekooperation Malaga, Granada und Almeria in Andalusien ein.


Die EURO RANDO 20l6 hat rund 3.000 Besucher aus 24 Nationen vom 10.bis 17. September nach Skäne (Südschweden) geführt. Bei der Abschlussfeier am 17. September in Helsingborg lobte 1. Vizepräsident Aloys Steppuhn die gute Atmosphäre und die vielen Möglichkeiten des gegenseitigen Kennenlernens. Er forderte die Wanderinnen und Wanderer auf, weiter an einem gemeinsamen Europa zu arbeiten.

Freuten sich über den Stick mit Informationender Deutchen Zentrale für Tourßmus (von links) : EWV-Vizepräsident Domenicu Pandolfo,EWV Präsidentin Lis Nielsen, EWV-Beisiter Rob Franssen sowie Alison Mitchell, EWV-Delegierte und Schatzmeisterin von "Ramblers Scotland"und der EWV- Delegierte Marcel Grandjean. Auch DWV- Präsident Dr. Hans- Ulrich Rauchfuß und sein Vize Jörg Haase, zugleich EWV-Ehrenmitglied, nahmen die DZT-Informationen gerne mit nach Hause.



Jahrestagungen der Europäischen Wanderverein

Anlässlich der Jahrestagung 2014 vom 25. bis 29. September in Schöneck /Vogland erinnerte EWV - Präsidentin Lis Nielsen an

45 Jahre Europäische Wandervereinigung.

"Nahezu auf dem gesamten Kontinent ist die Europäische Wandervereinigung (EWV) als anerkannte Expertenorganisation für das Thema Wandern etabliert", sagte die Präsidentin. Und DWV - Präsident Dr. Hans - Ulrich Rauchfuß ergänzte, dass die Arbeit der EWV das Zusammenwachsen Europas in den vergangenen 25 Jahren erleichtert habe und einen wichtigen Beitrag für das gegenseitige Verständnis unter den Menschen leistete.


Die nächsten Jahrestagungen finden statt:


2017 vom 24. September bis 1. Oktober in Brasov (Kronstadt) Rumänien

In Deutschland koordiniert: EWV - Wanderwart Jürgen Wachowski

E-Mail: wandern@wanderverband.de

Info: www.era-ewv-ferp.com

2018 in Luxemburg
2019 in Deutschland - Schwäbische Alb

Europäische Fernwanderwege

Am 2. Juli 1972 wurden in Konstanz am Bodensee die ersten beiden Europäischen Fernwanderwege E 1 und E 5 der Öffentlichkeit übergeben.
Inzwischen gibt es zwölf Fernwanderwege mit insgesamt 52.000 Kilometer Länge


Europäische Qualitätskriterien für Wanderwege

Für die Zertifizierung von Wanderwegen in Europa als "Leading Quality Trails - Best of Europa" liegen Qualitätskriterien vor. Alle für die Zertifizierung nötigen Informationen sind in einer Broschüre veröffentlicht, die wahlweise englisch, französisch oder deutsch unter info@leading-quality-trail.eu oder telefonisch 0561/938730 zu bestellen ist.
Als erster Qualitätsweg ist der Lechweg ausgezeichnet worden. Der Wanderweg entlang des Wildflusses Lech von Österreich nach Deutschland war Modellprojekt für das europäische Qualitätssiegel.
Urkunden für Wandern auf E - Wegen
Für das Wandem auf den Europäischen Fernwegen (E - Wege) können Wanderer ab 2013 eine Urkunde bekommen.
ZieI ist es, Wanderer dazu anzuregen, die E - Wege zu nutzen um das gegenseitige Verständnis unter den Menschen zu verstärken.
Die "E - Weg - Urkunde 1" erhalten Wanderer, die einen E - Weg in drei verschiedenen Ländern gelaufen sind. In jedem dieser Länder müssen in maximal drei aufeinander folgenden Jahren mindestens 50 Kilometer absolviert worden sein.
Antragsformulare für die Urkunden gibt es zum Herunterladen auf der EWV-Homepage
www.era-ewv-ferp.com

Europäischer Fernweg E 1 eröffnet
Am 04. Juni 2013 wurde am Nordkap der E 1 offiziell eröffnet.
Wohl einer der längsten Wanderwege der Welt ist damit komplett von Sizilien bis zum Nordkap markiert. Der rund 8.000 Kilometer lange Weg führt durch Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland sowie der Schweiz und Italien. Allein durch Norwegen verlaufen 2.105 Kilometer.

EWV: Freier Zugang zur Landschaft
Einen europaweit freien Zugang zur Natur und Landschaft für alle Einwohner fordert die Europäische Wandervereinigung in ihrer Resolution "Die Natur in Europa öffnen!".
Das Papier wurde einstimmig verabschiedet während der EWV – Mitgliederversammlung am 10. September 2016 im südschwedischen Hässeholm. Die EWV begründete die Resolution damit, dass ein aktives Erleben von Natur- und Kulturlandschaft ein stärkeres Naturbewusstsein und eine bessere Einstellung zum Umweltschutz unterstütze

Hubert Yseboodt am Microfon 20.Sep.1997 in Vuokatti/Finnland


Hubert Yseboodt verstorben

Hubert Yseboodt, EWV - Ehrenpräsident und Repräsentant von Grote Routenpaden, ist am 10. Januar 2017 gestorben.
Mit ganzem Herzen setzte er sich 36 Jahre lang für die Europäische Wandervereinigung ein, davon 26 Jahre
im Präsidium. In Bulgarien wählte ihn die Mitgliederversammlung am 18. September 1993 zum
EWV - Präsidenten. Am Ende der vierjährigen Amtszeit erklärte er am20. September 1997 anlässlich
der Mitgliederversammlung in Vuokatti / Finnland aus gesundheitlichen Gründen den Verzicht auf
die Wiederwahl.
Hubert Yseboodt hat sich um die Europäische Wandervereinigung außerordentlich verdient gemacht.


Anschriften

Europäische Wandervereinigung e.V. 1969

c/o KCT, Klub der Tschechischen Touristen, Katerina Husova (Gen.Sek.)
Archeologicka 2256, CZ - 15500 Praha 5-Luziny
Tel.: + 420/2 51 62 73 56
Mobil +420/7 36 75 41 00
Fax: +420/2 51 61 19 11
E-Mail: secretariat@era-ewv-ferp.org
www.era-ewv-ferp.org
EWV - Präsidentin
Lis Nielsen
Mortenstrupvej 12, DK 2970 Horsholm
Tel.: + 45 4586 - 2914
E- Mail: mail@lisnielsen.dk

Deutscher Vizepräsident

Aloys Steppuhn
Frönsberger Str. 23
58675 Hemer
Tel.: 02372 / 80457
Fax: 02372 / 81961
E-Mail: aloys.steppuhn@t-online.de