HAUPTSEITE VORSTAND

FACHWARTE AUFGABEN TERMINE EREIGNISSE

MITGLIEDSVEREINE KOOPERATIONEN FACHTAGUNG FÜR NATURSCHUTZ

DEUTSCHE WANDERTAGE EUROPÄISCHE WANDERVEREINIGUNG WANDERWEGE

Besondere Ereignisse



31.Juli 2017

117. Deutscher Wandertag in Eisenach

Bericht 117. Deutscher Wandertag

28.Juli 2017

Aus der Mitgliederversammlung des DWV

Im Rahmen des 117. DWT in Eisenach fand die Mitgliederversammlung im geschichtsträchtigen großen Festsaal in der Wartburg am 28. Juli statt. Neu in den DWV-Vorstand berufen wurden Reinhard Schlothauer (Wanderverband Norddeutschland) als Beisitzer, Christian Drescher (Glatzer Gebirgsverein) als Fachwart Öffentlichkeitsarbeit (Nachfolger von Jörg Haase, er wurde zum DWV-Ehrenmitglied ernannt)  und Helmut Bangert (Teutoburger-Wald-Verband) als Fachwart Wege. Als neuer Rechnungsprüfer ist Rüdiger Schmidt (Teutoburger-Wald-Verband) dabei. Im Amt bestätigt wurde unser langjährige Vize-Vorsitzende Dr. Michael Ermrich als DWV-Schatzmeister.  Ebenfalls im Amt bestätigt wurde für vier weitere Jahre Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß (Schwäbische Albverein) als DWV-Präsident. Damit ist unser Landesverband und somit Norddeutschland recht gut im Vorstand des DWV vertreten.

19. Mai 2017

Niedersachsentag

500. Jubiläum der Reformation und Übergabe Rote und Weisse Mappe bilden Schwerpunkt

Bericht Niedersachsentag

18. März 2017

Jahreshauptversammlung am 18. März 2017

50 Jahre Landeswanderverband Niedersachsen

Walter Brockmann aus Bramsche zum Ehrenmitglied ernannt


Bericht

1. März 2017

Neue Anschrift des Deutschen Wanderverbandes in Kassel

Nach 20 Jahren zieht die Geschäftsstelle des Deutschen Wanderverbandes in neue Geschäftsträume.
Die Anschrift lautet:
Deutscher Wanderverband,
Kleine Rosenstraße 1-3, 34117 Kassel,
Telefonnummer und Mailadressen bleiben unverändert.

Dezember2016

Wandervereine - fit für die Zukunft

Mit diesem Titel hat der Deutsche Wanderverband eine neue Broschüre als Ideengeber für Wandervereine vorgelegt. Sie bietet ein umfangreiches Spektrum von Vorschlägen für die
Mitgliedsvereine.
E - Mail: info@wanderverband.de

1. Oktober 2016

Fachtagung Schulwandern
Während der Tagung "Draußenschule - Öffnung von Schule und Unterricht"
vom 30. September bis 1. Oktober 2016 in Mainz informierte DWV - Geschäftsführerin Ute Dicks über den in Kooperation mit der Johann Gutenberg – Universität Mainz drei Mal
in 2014, 2015 und 2016 organisierten Schulwander - Wettbewerb.
An über 15.500 Schülerinnen und Schüler hat der Deutsche Wanderverband Materialien mit Ideen für den Unterricht im Freien versandt. Ebenso viele Kinder und Jugendliche haben sich für den Wettbewerb angemeldet. Die Ergebnisse des am 31. Dezember 2016
beendeten Projekts sind in einer Handreichung dargestellt.
Nach dem erfolgreichen Verlauf soll der Schulwander – Wettbewerb fortgesetzt werden.

26.Juni 2016

Flüchtlingen bei der Integration helfen
Der Deutsche Wanderverband fordert von Politik und Verwaltung, die Arbeit von Ehrenamtlichen, die Flüchtlingen bei der Integration helfen, zu unterstützen. In der Resolution "Flüchtlinge willkommen", die während des 116. Deutschen Wandertages die Mitgliederversammlung einstimmig verabschiedete, fordert der Verband eine stärkere Qualifizierung von Ehrenamtlichen. Und wünscht die verstärke Einrichtung von Koordinierungsstellen.
Die Resolution im Wortlaut unter www.wanderverband.de

12.1.2017

Trauer um Helmut Meyer
Der langjährige Vorsitzende unseres Mitgliedsvereins Porta Westfalica-Mittelweser e.V., Herr Helmut Meyer, ist am 12. Januar 2017 nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 81 Jahren verstorben. Herr Meyer war nicht nur Gründungsmitglied sondern auch in vielen Vorstandsfunktionen seines Wandervereins selbstlos, ehrenamtlich tätig. Als Vorsitzender des Wandervereins Porta Westfalica-Mittelweser e.V. unterstützte er die Arbeit des Landeswanderverbandes Niedersachsen e.V. nachhaltig und war viele Jahre als Medienwart im Landesvorstand tätig. Er war ein Urgestein der Heimat- und Verbandsarbeit sowie der Wanderbewegung. Der Landeswanderverband Niedersachsen dankt dem Wander- und Naturfreund Helmut Meyer für all sein Engagement und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

29.12.2016

Trauer um Frank Schlinzig
Unser Wanderfreund Frank Schlinzig, langjähriger Wegewart des Mitgliedsvereins Wanderverband Norddeutschland, ist am 29.12.2016 im Alter von 80 Jahren verstorben. Herr Schlinzig war daüber hinaus auch viele Jahre Wegewart des Deutschen Wanderverbandes und Vorsitzender der Wegekommission der Europäischen Wandervereinigung. Die Unterhaltung und Plege der Wanderwege waren ihm stets Anliegen und Verpflichtung. In diesem Aufgabenbereich hat er sich große Verdienste erworben. Auch der Landeswanderverband Niedersachsen dankt Herrn Schlinzig für seine hervorragende Wegearbeit und für sein Engagement in der Wanderbewegung und wird ihm ein ehrenden Gedenken bewahren.

22+23. Oktober 2016

Für den Landeswanderverband Niedersachsen mit Sitz in der Friedensstadt Osnabrück ist auch der
Naturschutz ein Schwerpunkt seiner Aufgaben. Einmal im Jahr führt der Verband eine Jahrestagung
zu seinen Aufgabenbereichen jeweils in einer anderen Region Niedersachsens durch. Nachdem 2015
der Wanderverband Norddeutschland diese in seinem Gebiet organisiert hatte, war in 2016 der
Harzklub Gastgeber.
Der Vorsitzende des Landeswanderverbandes Niedersachsen, Ulrich Gövert, konnte neben seinen
Vorstandskollegen auch Aktive aus den angeschlossenen Mitgliedsvereinen Porta Westfalica-
Mittelweser, Glatzer Gebirgsverein, Harzklub, Wanderverband Norddeutschland und
Wiehengebirgsverband im Sonnenhotel Wolfshof in Wolfshagen bei Goslar begrüßen.
Für die Zeit vom 22. Und 23. Oktober hat der Harzklub unter der Regie seines Vizepräsidenten
Christoph Steingaß und Monika Dörschel, Vorsitzende des Harzklub-Zweigverein Wolfshagen, ein
interessantes und abwechslungsreiches Programm vorbereitet.
Am Samstag fand die Wanderung „Spur der Steine“ zum renaturierten Diabassteinbruch unter
Führung des überaus sachkundigen Försters i.R. Willi Grope großen Anklang. Er brachte den
Teilnehmern neben der geologischen Bedeutung auch viele Tier- und Pflanzenarten näher.
Auch das Thema Kultur kam nicht zu kurz, denn Marina Hein, 32fache Harzmeisterin im Jodeln,
sorgte nach dem Abendessen mit heimischen Liedern und Jodeln für gute Stimmung.
Am Sonntag ging es nach Goslar. Bei einem Stadtrundgang unter Führung des Wolfshagener
Ortsheimatpflegers Horst Immenroth erkundeten die Teilnehmer neben der Kaiserpfalz die Altstadt
und erfreuten sich auf dem historischen Marktplatz an dem bekannten Glocken- und Figurenspiel zur
Geschichte des Rammelsberger Bergbaus. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und herzlichen
Dankesworten des Landesvorsitzenden Ulrich Gövert für die Organisatoren endete ein lehrreiches
Wochenende. Die Teilnehmer schlagen vor, die nächstjährige Jahrestagung am 28. und 29. Oktober
2017 im nördlichen Osnabrücker Land mit dem Thema Archäologie und Erdgeschichte
durchzuführen.

23.April 2016

Am Rande der Jahreshauptversammlung des Harzklub e.V. in Thale wurde dem ausgeschiedenen stellvertretenden Vorsitzenden des Landeswanderverbandes Niedersachsen, Dr. Michael Ermrich (Bildmitte) ein Abschiedsgeschenk überreicht.
Der neue stellvertretende Vorsitzende des Landeswanderverbandes Niedersachsen, Christoph Steingaß (links) nahm die Gelegenheit wahr, Dr. Ermrich für seine 13-jährige erfolgreiche Tätigkeit zu danken.
Der Wegewart des Landeswanderverbandes Niedersachsen, Klaus Petersen (rechts) schloss sich dem Dank und den Glückwünschen an.



17. März 2016

Bundesverdienstmedaille für Ulrich Gövert

ln einer Feierstunde im Heimathaus Ankum erhielt der Vorsitzende des Landeswanderverbandes Niedersachsen Ulrich Gövert vom Landrat des Landkreises Osnabrück Dr. Michael Lübbersmann die Bundesverdienstmedaille überreicht.

Diese Auszeichnung käme einem Ritterschlag gleich und rücke die ins Lampenlicht, die Herausragendes geleistet haben, so der Landrat in seiner Laudatio. Seit mehr als 40 Jahre setze sich Ulrich Göver für die Gesellschaft ein. Sein Engagement habe 1967 in der Katholischen Landjugend begonnen und über die politische Mitwirkung im Rat seiner Heimatgemeinde schwerpunktmäßig zu Heimatpflege, Pflege der Plattdeutschen Sprache und Wandern geführt. "Sie stecken andere mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement an und bewegen Großartiges",

stellte der Landrat fest. Dafür dankte ihm Lübbersmann im Namen des Landkreises, aber auch persönlich.

Freunde und Nachbarn sowie Weggefährten aus Politik, Verwaltung und Vereinen gratulierten und dankten dem Geehrten.

Der Wiehengebirgsverband Weser - Ems, dessen Präsident Gövert seit 2008 ist, habe dem Geehrten viel zu verdanken, betonte Vizepräsident Franz Buitmann und erwähnte vor allem auch dessen ansteckende Fröhlichkeit

Für den Landeswanderverband richtete Schatzmeister Herbert Graf Gratulations- und Dankesworte an den Vorsitzenden. Graf würdigte die angenehme und sachorientierte Zusammenarbeit der beiden Wanderverbände. Die kompetente und frische Art des Vorsitzenden mit klaren und zielorientierten Stellungnahmen erleichtere das

Miteinander in Vorstand und Geschäftsstelle. Graf wünschte, dass Ulrich Gövert als "der oberste Wanderer Niedersachsens" der Wanderbewegung lange erhalten bleibe. Als Geschenk überreichte er ein Buch "Niedersachsen von "A" wie Achim bis "Z" wie Zeven", das nicht nur angenehm zu lesen sei, sondern auch als Arbeitsmittel dienen könne mit der Wort- und Bilddokumentation aller niedersächsischer Kommunen, mit denen wir als Landeswanderverband zu tun haben.

Zum Abschluss des Rahmenprogramms überraschte Enkel Henry seinen Großvater mit einem plattdeutschen Vortrag.



Bild 1) Landrat Dr. Lübbersmann überreicht die Bundesverdienstmedaille

Bild 2) Herbert Graf gratuliert für den Landeswanderverband

Bild 3) das Geschäftsstellen -Team dankt dem Vorsitzenden

1

2

3

12. März 2016

Dr. Michael Ermrich verabschiedet

Als Hauptvorsitzender des Harzklubs wurde Dr. Michael Ermrich am 8. März 2003 als stellvertretender Vorsitzender des Landeswanderverbandes Niedersachsen gewählt. Wegen beruflicher Veränderung gab Dr. Ermrich vor einem Jahr das Amt beim Harzklub auf und stellte aus dem gleichen Grunde jetzt auch beim Landeswanderverband sein Amt zur Verfügung. In den 13 Jahren seines Ehrenamtes war Dr. Ermrich bei wechselnden Vorsitzenden Garant für Stabilität und Kontinuität des Landeswanderverbandes.

Er hat den Verband bei Behörden und Verbänden auf Landes- und Bundesebene wirksam vertreten und die gemeinsamen Anliegen und Interessen der Mitgliedsverbände erfolgreich wahrgenommen.

Die Mitgliederversammlung dankte Dr. Ermrich für seinen Einsatz und beauftragten den Vorsitzenden, Herrn Dr. Ermrich, der leider nicht anwesend sein konnte, den Dank zu übermitteln.

Auf Vorschlag des Vorstandes wählte die Mitgliederversammlung zum stellvertretenden Vorsitzenden den Vizepräsidenten des Harzklubs Forstamtmann i.R. Christoph Steingaß.



12. März 2016

Änderung beim Fachwart Wandern

Das Amt des Fachwartes Wandern nahm seit dem 16. Februar 2008 Herr Eberhard Herbst vom Teutoburger-Wald-Verein wahr.

Zur Neuwahl 2016 verzichtete Herr Herbst auf die Wiederwahl. Die Mitgliederversammlung dankt ihm für das erfolgreiche Mitwirken im Vorstand.

Als Nachfolger gewählt wurde der bisherige Rechnungsprüfer Helmut Bangert, wohnhaft in Paderborn. Herr Bangert ist Hauptwegewart beim Teutoburger-Wald-Verein.


19. Juni 2015

14. Mai - Tag des Wandern

Den14.Mai, Gründungstag des Deutschen Wanderverbandes, ruft in Paderborn die Mitgliederversammlung zu einem bundesweiten Tag des Wandems aus.

Ziel ist es, an diesem Tag die Vielfalt des Wanderns und das Engagement der Vereine für die Gesellschaft in den Mittelpunkt zu rücken. Mit dem Tag des Wanderns unterbreiten der Deutsche Wanderverband und seine Mitglieder allen Bürgerinnen und Bürgern vielfältige Angebote.

Der Tag des Wanderns wird erstmalig im Jahre 2016 stattfinden.

E-Mail: info@wanderverband.de


19. Juni 2015

Schulwandern - Natur erleben - Vielfalt entdecken

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Wanderverbandes verabschiedete eine Resolution zum Schulwandern.

Schulwandern als Bestandteil des Unterrichts trägt ein großes pädagogisches Potential in sich. Deswegen fordert der DWV mit seinen Landesverbänden, Jugendorganisationen und Verbandsmitgliedern das Schulwandern und Draußenlernen in allen Bundesländern zu :fördern und im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung anzuerkennen.

E-Mail: u.vortisch@wanderverband.de


19. Juni 2015

Dr. Michael Ermrich Verbandsschatzmeister

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Wanderverbandes wählte in Paderborn den 2. Vorsitzenden unseres Verbandes, Dr. Michael Ermrich, zum Nachfolger des am 25. November 2014 verstorbenen Schatzmeisters Robert Strobel.

Herr Dr. Ermrich lenkte ab 1995 als Hauptvorsitzender 20 Jahre die Geschicke des Harzklubs. Wegen der beruflichen Veränderung nach Berlin als geschäftsführender Präsident des ostdeutschen Sparkassenverbandes gab er arn 26. Apri1 2015 den Hauptvorsitz auf.


26. September 2015

Jubiläum: 25 Jahre Teilnahme bei Jahrestagungen der EWV

Im Rahmen der Abschlussfeier der Jahrestagung der EWV in Bratislava überreichte EWV - Präsidentin Lis Nielsen der Vizepräsidentin des Wiehengebirgsverbandes Ilse Toerper eine Urkunde zur Ehrung für 25 Jahre Beteiligung an EWV - Jahrestagungen. Seit 1990 nimmt der Mitgliedsverein des Landeswanderverbandes alljährlich mit einer Wanderfahrt an den Tagungen teil. Besonders geehrt wurden die beiden anwesenden Organisatoren der Reisen Walter Brockmann 1990 – 1994 und Helena Reese 2009 – 20l4. Von 1995 – 2008 leitete die Fahrten der verstorbene WGV - Vizepräsident Heinrich Kempchen.


03. Oktober 2015

25. Jahrestag der Deutschen Einheit auf dem Brocken

Die traditionelle Veranstaltung des Harzklubs auf dem Brocken zum Jahrestag der Deutschen Einheit wurde in diesem Jahr gemeinsam mit dem Deutschen Wanderverband und dem Landeswanderverband Nds. gefeiert. Die Festrede hielt Dr. Johannes Ludewig, Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrates im Bundeskanzleramt . Zum Abschluss gab es für die teilnehmenden Wandergruppen Wimpelbänder.


27. November 2015

Treffen von Teilnehmern an Jahrestagungen der EWV

Zu einem geselligen Austausch trafen sich Teilnehmer an Fahrten zu EWV - Jahrestagungen. Nach der positiven Bilanz der diesjährigen Reise nach Bratislava/Slowakei wurde angeregt, die Wanderfahrten

weiterhin zu planen, 2016 vom 9. bis 18. September nach Helsingborg / Südschweden, verbunden mit EURORANDO.

Auskunft und Anmeldung: Ilse Toerper Tel.: 057321 689738

oder Wiehengebirgsverband E-Mail: wgv-weser-ems@online.de


November 2015

Jahrestagung des Landesverbandes zum Thema Moorschutz


Unsere diesjährige Jahrestagung fand auf Einladung des Wanderverbandes Norddeutschland in Hellwege ( Landkreis Rotenburg/Wümme) statt. Vorsitzender Reinhard Schlothauer hatte die Tagung mit dem Thema „Moorschutz“ hervorragend organisiert.


Rund 30 Fachwarte aus den Mitgliedsvereinen des Landesverbandes sowie Vorsitzender Ulrich Gövert und die Vorstandsmitglieder Wilhelm Bruns, Herbert Graf und Walter Brockmann lauschten interessiert den überaus informativen Ausführungen des Referenten Jürgen Cassier, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Rotenburg, über Moorschutzmaßnahmen sowie Flora und Fauna in Mooren.

Geschäftsführer Udo Fischer vom Touristikverband des Landkreises Rotenburg stellte das kreisweite Wanderprojekt der NORDPFADE vor. Es wurden 24 Wanderrouten zur Länge zwischen 5 und 32 km als Rundwanderwege durch eine durchaus malerische Landschaft konzipiert. So war es selbstverständlich ein Muss für die Teilnehmer, auch einen NORDPFAD zu erwandern. Geschäftsführer Udo Fischer und die Naturschutzbeauftragte

Dr. Christiane Looks nahmen die Wanderexperten aus ganz Norddeutschland, unter ihnen auch Werner Hoppe, Vorsitzender des benachbarten Eggegebirgsvereins, bei herrlichstem Wanderwetter mit auf einen Teilabschnitt des NORDPFADES Wümmeniederung


Die Teilnehmer der diesjährigen Jahrestagung auf ihrer Wanderung mit dem Vorsitzende Rainer Schlothauer vom gastgebenden Wanderverband Norddeutschland, LV-Vorsitzenden Ulrich Gövert sowie Naturschutzbeauftragte Dr. Christiane Looks und Geschäftsführer Udo Fischer


Dezember 2014

Deutsches Wanderabzeichen - Aktionsjahr 2014

Das Aktionsjahr 2014 zum Deutschen Wanderabzeichen unter dem Motto "Sei aktiv und gehe mit!" hat bundesweit viele Menschen in Bewegung gebracht. In den fünf Jahren seines Bestehens wurden fast 10.000 bronzene und rund 3.600 silberne Abzeichen vergeben, ein Großteil davon im Aktionsjahr 2014.

Erstmals sind Wanderer im Aktionsjahr mit dem goldenen Abzeichen dafür belohnt worden, dass sie die Anforderungen an die Auszeichnung zum fünften Mal erfüllt haben.

Bedingungen für das Abzeichen sind mindestens zehn Wanderungen pro Kalenderjahr. Erwachsene müssen dabei mindestens 200 Kilometer unterwegs sein.

Von 80 Krankenkassen wird das Wanderabzeichen gefördert. Diese vergeben z.B. Bonuspunkte. Die Art der Vergünstigung ist von Krankenkasse zu Krankenkasse sehr unterschiedlich.

Das Deutsche Wanderabzeichen ist gleichgestellt mit dem Deutschen

Sportabzeichen. Es ist jedoch ausschließlich über die Wandervereine und den Deutschen Wanderverband zu beziehen.

Kontakt: Deutscher Wanderverband, WilhelmshöherAllee 157 -159,

34121Kassel, Tel.: 0561 - 93873 - 0 Fax: 0561 - 93873 -10,

E-Mail: info@wanderverband.de www.deutsches-wanderabzeichen.de



22. März 2014

Ehrungen mit der Silbernen Ehrennadel des Deutschen Wanderverbandes

Der Vizepräsident des Deutschen Wanderverbandes, Jörg Haase, sah es als ehrenvolle Aufgabe, drei Ehrenamtlichen des Landeswanderverbandes die Silberne Ehrennadel überreichen zu dürfen. Wolfgang Zimmerer hat sich in den acht Jahren als Vorsitzender über das Amt hinaus in der Deutschen Wanderbewegung aktiv eingesetzt.

Wilhelm Bruns ist seit etwa 30 Jahren beim Landeswanderverband in der Naturschutzarbeit involviert und gehört ab 2001 als Fachwart für Naturschutz zum Vorstand.

Herbert Graf war mehr als 20 Jahre Beiratsmitglied im Wiehengebirgsverband und kam 2001 zum Landeswanderverband; seit 2003 ist er Schatzmeister und Geschäftsführer

Bruns und Graf waren viele Jahre Vorsitzende ihrer örtlichen Heimat- und Wandervereine.

"Nur mit dem Einsatz dieser Ehrenamtlichen ließen sich die vielfältigen Aufgaben, insbesondere die Mitwirkung als anerkannter Naturschutzverband, bewältigen", so Vizepräsident Haase beim Überreichen von Urkunden und Abzeichen.


19.-23. Januar 2014

Aktionsjahr Deutsches Wanderabzeichen 2014

Der 1. Deutsche Winterwandertag in Willingen war der offizielle Auftakt zum "Aktionsjahr Deutsches Wanderabzeichen 2014 .

Mit dem Motto "Sei aktiv und gehe mit!!!" wird der Deutsche Wanderverband die Mitgliedsorganisationen unterstützen, das Deutsche Wanderabzeichen in der Vereinsarbeit zu platzieren.

Insbesondere druckt der DWV 100.000 Wander-Fitness-Pässe und verteilt sie kostenfrei an die Mitgliedsvereine. Die Pässe im Akrionsjahr 2014 sind gesondert gekennzeichnet und nur für das Jahr 2014 vorgesehen.

Seit 2010 sind fast 10.000 Menschen mit dem Deutschen Wanderabzeichen dafür belohnt worden, dass sie in einem Kalenderjahr mindestens 200 Kilometer gewandert sind.

Das Deutsche Wanderabzeichen wird in den Bonusprogrammen von über 60 Krankenversicherungen berücksichtigt.

www deutsches-wanderabzeichen.de

05. Dezember 2013

Deutscher Wanderverband erhält Deutschen Engagementpreis 2013

Am Tag des Ehrenamtes erhielten DWV -Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß und Verbandswegewartin Heidrun Schuck in Berlin stellvertretend für die Gebirgs- und Wandervereine unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes den "Deutschen Engagementpreis 2013". Die Würdigung der 130- jährigen engagierten Arbeit der Wanderbewegung ist am Ende des Jahres, welches ganz im Fokus von "Zeichen setzen" stand, etwas ganz Besonderes und kann alle Wanderfreunde freuen.

Es werden alle Engagierten in den Vereinen damit ausgezeichnet, betonte Rauchfuß in Berlin, der Engagementpreis werde sicher helfen, die Arbeit der vielen Tausend Ehrenamtlichen in den Mitgliedsvereinen sichtbar zu machen. (Bild)

Juni 2013

Landschaft in der Zeit der Energiewende

Positionspapier des Deutschen Wanderverbandes

www.wanderverband.de

05. September

2009

Neuer Pilgerweg eröffnet

SIGWARDSWEG

- Pilgern im alten Bistum Minden



Nach Sigward, dem 25. Bischof von Minden (1120-1140) ist der Pilgerweg benannt, der den Mindener Dom mit der Grabeskirche des Bischofs in Idensen (südlich Steinhuder Meer) verbindet. Die Gesamtstrecke von 170 km führt von Minden über Porta Westfalica, Bückeburg, Obernkirchen, Apelern, Rodenberg, Bad Nenndorf nach Idensen und in einem nördlichen Bogen zurück nach Minden. Der neue Pilgerweg kreuzt den Pilgerweg Loccum-Volkenroda und überschreitet Grenzen; er berührt 3 Bundesländer, 3 Landeskirchen und 3 Bistümer.

Dem Gottesdienst in Minden folgte eine Wanderung nach Obernkirchen mit anschließendem Transfer zum Abschlussgottesdienst nach Idensen. Gemeinsam mit dem Wanderverein Porta Westfalica-Mittelweser e.V. beteiligten sich die Vorstandsmitglieder des Landeswandervereins NDS an der Eröffnungsveranstaltung.

Weitere Informationen unter: www.sigwardsweg.de