HAUPTSEITE VORSTAND

FACHWARTE AUFGABEN TERMINE EREIGNISSE

MITGLIEDSVEREINE KOOPERATIONEN FACHTAGUNG FÜR NATURSCHUTZ

DEUTSCHE WANDERTAGE EUROPÄISCHE WANDERVEREINIGUNG WANDERWEGE

Wanderverband Niedersachsen

Landesverband Niedersachsen Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V.

Naturschutz



Suche nach den schönsten Alleen in Niedersachsen



Lindenallee zum Schloss Alt Barenau
in Kalkriese bei Osnabrück
ist als Naturdenkmal geschützt.

In Niedersachsen gibt es eine große Anzahl aus unterschiedlichen Baumarten aufgebaute Alleen. Sie sind wichtige Elemente der Kulturlandschaft, die durch die landschaftsprägende Wirkung und kulturhistorische Bedeutung in erheblichem Maße zur Eigenart und Vielfalt des Landschaftsbildes beitragen.

Da Alleen nur in Ausnahmefällen einem rechtlichen Schutz unterliegen, fehlt es vielfach an Übersichten. Deswegen beabsichtigt der Niedersächsische Heimatbund e.V. bis 2017 mindestens 500 Alleen aus allen Regionen Niedersachsens zu erfassen. Er bittet u.a. die Heimatvereine, ihm die schönsten und wertvollsten Alleen mitzuteilen unter:

www.alleen-niedersachsen.de

Der Landeswanderverband unterstützt das Vorhaben.

Entwurf einer Richtlinie "Landschaftswerte"

Die korrekte Bezeichnung des vom Nds. Umweltministeriums vorgelegten Entwurfs lautet:

,,Richtlinie über Gewährung von Zuwendungen zur.Aufwertung des niedersächsischen Natur- und Kulturerbes sowie für die Sicherung der biologischen Vielfalt.“

Mit der Richtlinie beabsichtigt das Ministerium u. a. die Förderung von Sicherung und Entwicklung der „grünen Infrastruktur“ zur Erhöhung der Biodiversität, Sicherung der Ökosysteme und ihrer Leistungen für die Gesellschaft zum ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Nutzen. Als Gegenstand der Förderung sind 11 Bereiche bezeichnet, wofür Mittel des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Landesmittel bereitgestellt werden

Landes - Raumordnungsprogramm Niedersachsen (LROP)-

Änderungsentwurf 2014 – Neuentwurf 2015

Der vom Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Juli 2014 vorgelegte Änderungsentwurf sah vorrangig Maßnahmen zur Moorerhaltung und Moorentwicklung vor. Es sollten alle geltenden Vorranggebiete für Torfabbau aufgehoben sowie Torfflächen mit anderweitiger Nutzung, z.B. Landwirtschaft, mit Wiedervernässung zu Moor entwickelt werden. Hierauf gingen rund 8.000 Stellungnahmen mit erheblichen Bedenken ein.

Am l0.November2015 legte das Ministerium einen neuen Entwurf vor.

Diese zweite Version weist gegenüber der ersten Fassung zahlreiche Änderungen aus und berücksichtigt vorgetragene Bedenken. Auch im neuen Entwurf bleibt es beim Fortfall des Vorranges für Torfabbau; allerdings ist Torfabbau weiterhin auch eine der möglichen Nutzungen. Konkret werden bestimmte Flächen für Torfabbau und als Vorranggebiete für Torferhaltung festgelegt.

Die Wiedervernässung wirtschaftlich genutzter Moore soll nur auf freiwilliger Basis unter Berücksichtigung regelmäßig ausgeübter Nutzungen möglich sein.

Im Abschnitt Energie sieht der neue Entwurf für neu zu errichtende Höchstspannungsfreileitungen unter bestimmten Voraussetzungen die Erdverkabelung vor, z.B. beim Fehlen der

Mindestabstände von 4OO bzw. 200 Meter zu Wohngebäuden.

Schätze der Natur – Naturlandschaften in Deutschland

Osnabrück: Das Wattenmeer, kürzlich von der Organisation der Vereinigten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO)in die Liste des Welterbes aufgenommen, sowie alle 14 deutschen Naturparks werden in einem Film vorgestellt, den die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) produziert hat. In allen im Film gezeigten Gebieten hat die DBU Projekte zum Schutz der Natur und zur Umweltbildung gefördert. Auch einige der ehemals militärisch genutzten Liegenschaften, die der Umweltstiftung als so genannte DBU – Naturerbe schrittweise vom Bund übertragen werden, sind in dem Film dargestellt.
Die DVD „Schätze der Natur – Naturlandschaften in Deutschland“ mit einer Spieldauer von 55 Minuten ist kostenlos bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt erhältlich.
Anschrift:
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück, Tel.: 0541-96330
Mail: info@dbu.de
Home: www.dbu.de
Publikationen

National Trust Deutschland:

Netzwerk Nationales Naturerbe
Auf Initiative der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) kam es zur Gründung des "Netzwerks Nationales Naturerbe". Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss von gemeinnützigen und öffentlichen Eigentümern von Naturschutzflächen. Der Zusammenschluss will nach dem Vorbild des englischen National Trust durch Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie durch Zusammenarbeit den Umfang, die Qualität und die Nachhaltigkeit von Flächenschutz in Deutschland steigern und den Umgang mit unserem natürlichen Erbe verbessern.
Information: www.netzwerk-nationales-naturerbe.de.
Erneuerbare Energien und Landschaftsbild
In seinem beim 112 Deutschen Wandertag in Bad Belzig vorgelegten Jahresbericht 2011/2012 äußerte sich Verbandsnaturschutzwart Helmut Seitel u.a. zum Thema "Energiewende"
"Mit der "Energiewende" und dem schnellen Ausbau der regenerativen Energien werden Natur und Landschaft direkt betroffen. Besonders der Ausbau der Windkraft kann zu einer Störung des Landschaftsbildes und zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Landschaft führen.
In den Gebietsvereinen wurde des Thema "Erneuerbare Energien und Landschaftsbild" schnell aufgegriffen und öffentlich diskutiert. Dies hat in der Bevölkerung zu einer höheren Sensibilität für das Thema und eine verstärkte Diskussion auch der Bedeutung des Landschaftsbildes für die Ästhetik der Landschaft und ihrer Funktion für die Erholung geführt. Hierfür sei vor allem den Naturschutzwarten in den Gebietsvereinen herzlich gedankt. Das Thema Landschaftsbild und seine Beeinträchtigung durch erneuerbare Energien wird uns weiter beschäftigen. Wir möchten die Energiewende begleiten und unterstützen - und dabei aber auch Landschaft schützen, bewahren und entwickeln".


Im Hinblick auf die mit der Energiewende einhergehenden Folgen für das Landschaftsbild verabschiedete der Vorstand des Deutschen Wanderverbandes (DWV) in seiner Sitzung im Oktober 2012 das

Positionspapier "Landschaften in der Zeit der Energiewende"

Windenergieanlagen, Solarparks und Strom-Trassen prägen schon heute so manches Landschaftsbild. In dieser Situation bekennt sich der Deutsche Wanderverband mit dem Positionspapier zu seiner Verantwortung für künftige Generationen und damit zur Energiewende.

Eine nachhaltige Energiewende kann jedoch nur gelingen, wenn die Bedürfnisse künftiger Generationen, der Erhalt biologischer Vielfalt und der Schutz von Natur und Landschaft gemeinsam berücksichtigt werden.

Das DWV-Positionspapier beschreibt den ästhetischen sowie Identität stiftenden Wert von Landschaft und fordert. dies bei der Auswahl von Standorten zur regenerativen Energiegewinnung zu berücksichtigen.

www.wanderverband.de

Fachtagungen des Landeswanderverbandes


Als anerkannter Naturschutzverband veranstaltet der Landeswanderverband Niedersachsen jährlich eine Fachtagung zu Themen des Natur- und Landschaftsschutzes.

Ab dem Jahre 2000 fanden die nachstehenden Fachtagungen statt.

15.-17.09.2000

Holzminden

OT Neuhaus

Forstwirtschaft, Waldsterben

Dachbaumprojekt der Universität Göttingen

05.-07.10.2001

Wernigerode

Naturparke Harz, naturnahe Entwicklung der ehemaligen Grenze.

13.07.2002

Holzminden

OT Neuhaus

Eröffnung eines „Gehen hält fit – Weges“ in Zusammenarbeit mit der dt. Herzstiftung geschaffen.

11.-13.10.2002

Schneverdingen

Naturschutz auf ehemals militärisch genutzten Flächen.

2002 / 2003


Drei Wanderführerlehrgänge s. Anlage

24.-26.10.2003

Wolfenbüttel

Lokale Umsetzung der Agenda 21

15.-17.10.2004

Osnabrück

Boden – schützenswertes Gut für Mensch, Natur und Umwelt.

21.-23.10.2005

Neuwerk

Naturschutz im Wattenmeer

20.-22.10.2006

Hann. Münden

Erneuerbare Energien

20.10.2007

Goslar

Wasserwirtschaft Harz

27. 9.2008

Hannover

Wandern und Naturschutz

16.-17. 10.2009

Neustadt/Thüringen

Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz

16. 10 2010

Buchholz/Nordheide

Naturschutz und Wandern im Naturschutzpark Lüneburger Heide

24. - 25. 9. 2011

Neuhaus / Solling

Auf der Fährte der Natur

07.-08.11.2015

Hellwege

Rotenburg/Wümme

Themen: Moorschutz / Erneuerbare Energien
Neben Vorträgen erlebten Teilnehmer mit
Wanderungen auf den Nordpfaden hautnah
den Schutz der Natur
22. - 23 Oktober 2016
Langelsheim - Wolfshagen
Natur und Kultur am Harz