HAUPTSEITE VORSTAND

FACHWARTE AUFGABEN TERMINE EREIGNISSE

MITGLIEDSVEREINE KOOPERATIONEN FACHTAGUNG FÜR NATURSCHUTZ

DEUTSCHE WANDERTAGE EUROPÄISCHE WANDERVEREINIGUNG WANDERWEGE

Wanderverband Niedersachsen

Landesverband Niedersachsen Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V.

Wanderwege

Zeichen setzen - 130 Jahre engagiert für Wanderwege


Kernkompetenz der Gebirgs- und Wandervereine ist die Wegearbeit. Deswegen stellte der Deutsche Wanderverband in seinem Jubiläumsjahr 2013 die Wegearbeit in den Mittelpunkt.
Für das Netz der etwa 200.000 Kilometer Wanderwege arbeiten in den 58 Mitgliedsvereinen des Deutschen
Wanderverbandes mit den angeschlossenen Gebirgs- und Wandervereinen 20.000 ehrenamtliche Wegewarte. Sie schneiden Wege frei, zeichnen Wanderwege mit Markierungen und Schildern aus und helfen, die Wege in einem begehbare Zustand zu erhalten. Damit tragen sie zu einer besseren Infrastruktur bei und fördern mit der Besucherlenkung den aktiven Naturschutz.

.

Betreten des Waldes auf eigene Gefahr

Nach dem Waldgesetz ist es erlaubt, einen Wald zu betreten, der anderen gehört. Jeder Wanderer oder Spaziergänger tut dies als allgemeines Lebensrisiko auf eigene Gefahr. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am 2. Oktober 2912 (Az. VI ZR 311/11) entschieden. Eine besondere Verkehrssicherungspflicht durch den Waldbesitzer für waldtypische Gefahren besteht nicht.
Auch auf freiem Gelände oder ausgewiesenen Wanderwegen sind naturtypische Gefahren nicht abgedeckt, entschied in einem anderen Falle das Landgericht Osnabrück. Dem Veranstalter einer Wanderung sei es nicht möglich, vor einem Wandertag sämtliche Bäume an der Strecke einer Sicherheitsprüfung zu unterziehen.
Information: www.hugo-gebhard.de

.

Gütesiegel für Wanderwege -„Qualitätsweg Wanderbares Deutschland"

10 Jahre Qualitätswege "Wanderbares Deutschland"

Der Eggeweg in Nordrhein - Westfalen, der den Teutoburger Wald mit dem Sauerland verbindet, erhielt 2004 als erster Wanderweg das Prädikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland"

Das Jubiläum nahm der Deutsche Wanderverband zum Anlass, am 5. September 2014 im Rahmen der Messe TourNatur in Düsseldorf alle Repräsentanten von Qualitätswanderwegen zu einem kleinen Empfang einzuladen. Mehr als zehn Jahre nach der Zertifizierung des ersten Weges ist die

DWV-Qualitätsinitiative zvueinem Aushängeschild des Deutschen Tourismus geworden. Qualitätswege müssen einer Reihe von Qualitätskriterien entsprechen. Sie müssen nicht nur landschaftlich und kulturell abwechslungsreich und möglichst naturbelassen sein, sondern auch eine perfekte Markierung besitzen.


Seit September 2014 zertifiziert der Deutsche Wanderverband auch kurze Wanderwegen ab vier Kilometer Länge als Qualitätswege. "Allerdings zertifizieren wir nur thematisch ausgerichtete kurze Wege. Damit reagieren wir auf sich wandelnde Bedürfnisse von Wanderern". so DWV Geschäftsführerin Ute Dicks.

Infos: Tel.: 0561 - 93573 - 19, E-Mail: ljordan@wanderverband.de

www.wanderbares@deutschland.de

DWV-Präsident Dr. Hans - Ulrich Rauchfuß, Jochen Flasbarth, Staatsekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit, Joachim Schäfer, Geschäftsftihrer der Messe Düsseldorf (v.links) feiern den zehnjährigen Geburtstag der

Qualitätswege.













Im Zuständigkeitsbereich des Landeswanderverbandes Niedersachsen erhielten bislang 3 Wanderwege das Qualitätssiegel.

Harzer-Hexen-Stieg“.

Kurzbeschreibung: 94 km, 5 Etappen (auf Brockenumgehung 107 km, mit Schleifen 149 km), Start: Osterode, Ziel: Thale, gemütliche bis anspruchsvolle fast alpine Etappen. Sie führen im Höhenbereich zwischen 200 und 1140 m durch den Nationalpark Harz, hinauf zum gewaltigen Brocken, durch die fast senkrechten Granitwände der spektakulären Bodetalschlucht (dem gewaltigsten Felsental nördlich der Alpen), durch urwüchsige Wälder, stille Bachtäler, dunkle Hochmoore und blühende Bergwiesen.
Kontakt:
Harzer Verkehrsverband
Tel.: 05321 – 34 04-0
info@harzinfo.de
www.harzer-hexen-stieg.de
Regionaler Wanderverein: Harzklub,
Tel.: 05323 – 817 58
info@harzklub.de
www.harzklub.de

Hünenweg“ im Osnabrücker Land

Kurzbeschreibung: Der Hüne – Riese steht für die Großstein- und Hünengräber, die in großer Anzahl diese Wanderroute prägen. Der Weg führt über 210 km in 8 Etappen durch das Osnabrücker Land und das Emsland. Er bietet einzigartige Moorlandschaften, ursprüngliche Flussniederungen und schöne Heidelandschaften. An der Strecke findet der Wanderer gemütliche Orte, ehrwürdige Klöster, imposante Kirchen, klappernde Mühlen, geheimnisvolle Großsteingräber und ein wunderschönes Schloss.
Start: Friedensstadt Osnabrück – Ziel: Fehnkolonie Papenburg
Kontakt:
www.huenenweg.de

Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
Postfach: 4149, 4903 Osnabrück
Tel.: 0541-95111-95, Fax: 0541-95111-20, Mail: tv@osnabruecker-land.de

Emsland Touristik GmbH
Ordenniederung 1, 49716 Meppen
Te.: 05931-442266, Fax.: 05931-443644, Mail: info@emsland.com

Regionaler Wanderverband:
Wiehengebirgsverband Weser-Ems e.V.
Rolandmauer 23a, 49074 Osnabrück
Tel.: 0541-29771, Fax.: 0541-201618


"Heidschnuckenweg" in der Lüneburger Heide

Kurzbeschreibung: Der Heidschnuckenweg führt über zumeist naturbelassene Wege 223 Kilometer von der Fischbeker Heide bei Hamburg - Harburg nach Celle und verbindet Nord-, Ost- und Südheide. Dabei schlängelt er sich durch Wälder, entlang von Heidebächen und durch Moorlandschaften.
Zur Eröffnung des Weges Anfang Juli 2012 fand Ministerpräsident David Mc.Allister lobende Worte für den ehrenamtlichen Einsatz in Wandervereinen und betonte: "Ohne Wandervereine kein Wandertourismus!"

Kontakt:
Wanderverband Norddeutschland e.V.

Nordland Straße 52, 20097 Hamburg
Tel.: 0540 / 23 68 65 87
Fax: 040 / 23 68 65 88
E-Mail: info@wanderverband-norddeutschland.de.
www.wanderverband-norddeutschland.de

Offenbar Spaß an der Markierungsarbeit haben der Vorsitzenden des Wanderverbandes Norddeutschland, Reinhard Schlothauer (links im Bild)
und der Vereinswegewart Uwe Schellhase.

.

Neu: Erstes Verzeichnis wanderfreundlicher Unterkünfte

Wanderfreundliche Gastgeber, die sich in hervorragender Weise auf die Bedürfnisse der Wanderer eingestellt haben, werden vom Deutschen Wanderverband mit Prädikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Erstmals werden 750 Häuser vorgestellt in „Hotels und Pensionen für Wanderer“, auf 248 Seiten mit 400 Farbfotos und Übersichtskarten.
Das Buch zum Preis von 9,80€ ist zu bestellen bei:
Deutscher Wanderverband, Wilhelmshöher Allee 157-159, 34121 Kassel
Tel.: 0561-93873-0, Fax.: 0561-93873-10
Mail: info@wanderverband.de
Home.: www.wanderverband.de

Neuer Markierungsleitfaden


Ein neu überarbeiteter DWV - Markierungsleitfaden liegt ab August 2016 vor und ersetzt den Leitfaden von 1993.
Die anschaulich illustrierte Neubearbeitung bietet neben kompakten Markierungsrichtlinien Empfehlungen für Wegweisungen und Informationstafeln.
Nicht-Mitglieder können den Leitfaden für drei EURO zuzüglich. MwSt. und Versandkosten beim Deutschen Wanderverband bestellen.
E-Mail: info@wanderverband.de